Bahn in Elmshorn entgleist – Wie konnte das passieren?

Dieser Zugunfall am Mittwoch endete glimpflich, zwei Menschen wurden leicht verletzt. Aber gut drei Tage lang war der Bahnverkehr in Schleswig-Holstein stark eingeschränkt. Ein Großteil der Züge von Hamburg Richtung Norden muss durch Elmshorn. Aber da dort erst der entgleiste Zug alles blockierte, konnte nur eins der drei Gleise benutzt werden. Zu den genauen Hintergründen des Unfalls wollen die Ermittler der Bundespolizei noch nichts sagen. Aber an der Strecke fanden Bauarbeiten statt. An einer Weiche fehlen Schienen. Möglicherweise war die Weiche falsch gestellt, dass der Zug auf den Abschnitt ohne Schienen geleitet wurde. Die Ermittlungen können bis zu einem Jahr dauern. Der Anblick vor Ort machte deutlich, wie viel Kraft so ein schwerer Zug entwickelt. Zum Glück war er in Elmshorn noch sehr langsam unterwegs.

Mehr auf NDR.de/SH