Hochwasser lässt Bille in Reinbek zu reißendem Fluss werden

Gefühlt hat es in Schleswig-Holstein seit Wochen, wenn nicht sogar seit Monaten ohne Pause geregnet. Die Folgen sind an vielen Orten sichtbar. Auf den Felder steht Wasser. Kleine Flüsse sind voll gelaufen. In Reinbek im Kreis Stormarn haben Helfer von THW und Feuerwehr jetzt mit den Folgen zu kämpfen. Flussaufwärts drohte ein Klärwerk über zulaufen. Das Wasser wurde mit mehreren Hochleistungspumpen abgeleitet. Bis zu 70.000 Liter die Minute zusätzlich zum Regenwasser landeten in der Bille. Bei Reinbek stieg das Wasser in kurzer Zeit. Pegel waren nicht mehr ablesbar. Am Mühlenteich gab es einen Trichter, ein Nadelöhr, eine schwierige Stelle. An einem Wehr musste das Wasser für einen drei mal drei Meter kleinen Durchlass. Sonntagvormittag konnten viele Einsatzkräfte ihre Sachen zusammenpacken. Das Hochwasser sinkt.

Weitere Eindrücke auf ndr.de/sh

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.