Spuren eines Unwetters – Oststeinbek räumt auf

An Himmelfahrt zog ein großes Unwetter über Stormarn und den Osten Hamburgs durch. Drei Stunden hat es stark geregnet. Zu viel für die Böden. Reißende Störme flossen durch Oststeinbek und Hamburg-Lohbrügge. Hunderte Einsätze für die Feuerwehr waren die Folge. Jetzt wurden die zerstörten Möbel abgeholt. Ein erschreckendes Bild. Auch da viele keine Versicherung haben, die Elementarschäden abdeckt. Die Berichte haben mich bewegt. Eine Familie hat ihr Haus vor zwei Jahren gekauft, dann umgebaut. Seit wenigen Monaten war alles fertig. Eine Versicherung gegen Elementarschäden gibt es nicht. In so eine Situation möchte niemand kommen.

Weitere Infos auf NDR.de/sh