Norderstedt feiert 50+2. Geburtstag

Wenn so ein Geburtstag wegen einer Pandemie ins Wasser fällt, dann wird er halt zwei Jahre später einfach nachgeholt. Genauso hat es Norderstedt an diesem Wochenende gemacht. Mehr als 10.000 Menschen haben zwei Tage lang feiert. Freitag dürfte ich als Reporter arbeiten und den unfassbaren Sydney Youngblood erleben. Der Mann ist schon 61, hat auch schmerzende Beine (hat er so erzählt) und immer noch unfassbar viel Energie. Neben seinen beiden Hits („If only i could“, „Sit and wait“) hat er noch eine ganze Reihe seiner Lieblingssongs gespielt. Den Leuten hat es auch gefallen. ndr.de/sh