Norderstedt feiert 50+2. Geburtstag

Wenn so ein Geburtstag wegen einer Pandemie ins Wasser fällt, dann wird er halt zwei Jahre später einfach nachgeholt. Genauso hat es Norderstedt an diesem Wochenende gemacht. Mehr als 10.000 Menschen haben zwei Tage lang feiert. Freitag dürfte ich als Reporter arbeiten und den unfassbaren Sydney Youngblood erleben. Der Mann ist schon 61, hat auch schmerzende Beine (hat er so erzählt) und immer noch unfassbar viel Energie. Neben seinen beiden Hits („If only i could“, „Sit and wait“) hat er noch eine ganze Reihe seiner Lieblingssongs gespielt. Den Leuten hat es auch gefallen. ndr.de/sh

Partystimmung in Schenefeld beim NDR Festival

Am Samstag haben rund 11.000 Menschen den 50. Stadtgeburtstag Schenefelds (Kreis Pinneberg) gefeiert. Die Mannheimer Band ClockClock hat mit eingängigen Electro-Pop-Songs überzeugt. Vorher hat die Coverband Shout! für ordentlich Stimmung gesorgt. Die Moderatoren Kristin Recke und Julian Krafftzig haben den gesamten Abend gut im Griff. Details auf ndr.de/sh

Im Einsatz für andere – Neue Podcast-Folge

Die Hölk-Hochhäuser in Bad Oldesloe sind als sozialer Brennpunkt bekannt. Wer dort wohnt und eine andere Wohnung sucht, hat es deswegen schwer. In den beiden Hochhäusern wohnen Menschen aus fast allen Nationen der Welt. Rundrum stehen Reihen- und Einfamilienhäuser. Zwei Welten die nicht richtig zusammenpassen. Maria Herrmann ist die Quartiersmanagerin für alle in dem Stadtteil. Aber ihre Hauptarbeit besteht darin, sich um die Menschen der beiden Hochhäuser zu kümmern. Sie unterstützt sie bei Antragen, Fragen und Problemen. Ein Job der viel fordert, aber auch gibt. Darüber spreche ich in der aktuellen Folge von „Der Schleswig-Holstein-Schnack“. Zu finden in der ARD Audiothek und natürlich hier.

„Einkaufen kann mal etwas länger dauern“

Menschen die für ihr Hobby oder ihren Beruf brennen, begeistern mich immer wieder. Zu diesen Menschen gehört auch Julian Geisler. Der 37-Jährige berichtet auf Facebook und bei Instagram über seinen Heimatort Trittau und auch über die Orte in der Umgebung. Damit ist er sehr sehr erfolgreich. Über seine Einsätze an Unfallstellen, Besuche im Supermarkt, wie ein Brand sein Leben beeinflusst hat und welchen Respekt er vor ehrenamtlichen Feuerwehrleuten hat, hat Julian mit mir im Schleswig-Holstein-Schnack gesprochen. Podcast bei ndr.de/sh

Bäume pflanzen gegen Klimawandel

Bäume binden CO2, das ist eine bekannte Wahrheit. Auf der Welt werden immer noch mehr Bäume vernichtet als nachgepflanzt. Auch das ist bekannt. Und Klimaforscher machen deutlich, die CO2-Werte auf der Erde steigen und Schuld hat der Mensch. Eine Gruppe aus Bönningstedt im Kreis Pinneberg will aktiv etwas tun. Der Verein Citizens Forests hat deshalb Waldprojekte gestartet. Zum Start der Pflanzsaison 2021/22 durfte ich für NDRinfo einen Beitrag über das Projekt machen. Ergänzend, zur Einordnung gibt es noch ein Interview mit einer Expertin vom BUND. Schon das Vorgespräch war sehr sehr aufschlussreich. Nachlesen und -hören

Radtour durch Stormarn

Natur entdecken ist seit Monaten ja richtig angesagt. Mit dem Rad gibt es ja sogar noch mehr in kurzer Zeit zu sehen. Deshalb ging es mit dem Rad von Ahrensburg nach Trittau. Dieser Abschnitt ist dann auch im Radio zu hören gewesen… Aber insgesamt die Fahrt noch weiter bis nach Reinbek. Etwas über 40 Kilometer. Der letzte Abschnitt sollte schön an der Bille entlang führen. Nur doof, wenn der Wanderweg für eine Radtour eher ungeeignet ist…. Aber durch den Sachsenwald fährt es sich auch ganz toll… Stormarn ist so schön! Dabei habe ich auch einen Bahnradweg entdeckt. In Stormarn gibt es drei. Die sind richtig toll, weil sie auf einer geraden Strecke durch die Natur auf einem alten Bahndamm führen. Autos gibt es nicht. Nur grüne Felder und schattige Wälder! Toll!!!

Mitschnitt NDR1 Welle Nord 2021-05-17 Von Binnenland und Waterkant

Berlin ist zwar nicht Berlin, kann aber auch mit tollen Sachen punkten

Berlin habe ich ja schon vor fünf Jahren mal besucht. Jetzt konnte ich ein zweites Mal den Kurfürstendamm, Unter den Linden und den Potsdamer Platz in Schleswig-Holstein besuchen. Alles fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. Spart den Stress im großen Berlin. Mehr dazu auf ndr.de/sh

Und dann habe ich noch einen XXL Beitrag gebastelt. Der ist fast 13 Minuten lang. Lohnt sich meiner Meinung nach. 😉

Please accept YouTube cookies to play this video. By accepting you will be accessing content from YouTube, a service provided by an external third party.

YouTube privacy policy

If you accept this notice, your choice will be saved and the page will refresh.

Grün, schattig, ruhig und wunderschön – Naturschutzgebiet Hahnheide

Fichten, Buchen und ein paar Kiefern sorgen für reichlich Schatten. Der Farn leuchtet knallgrün, wenn etwas Sonne drauf fällt. Der Wind bringt die Baumkronen zum Rauschen, Libellen, Hummeln und andere Krabbler summen in der Luft. Kurz: Im Naturschutzgebiet Hahnheide ist es paradiesisch schön.

Es liegt zwischen der A24 und der A1 bei Trittau. Gerade durfte ich einen Beitrag aus dem Wald für NDR1 Welle Nord machen. Ein Teil des Gebiets ist Naturwald. Dort wächst alles wie es will. Menschen dürfen nicht eingreifen und Bäume fällen. Das Highlight ist der „lange Otto“ – der Hahnheider Turm – 27 Meter hoch. nach 122 Stufen konnnte ich den Blick auf Kornfelder und den Hamburger Hafen am Horizont genießen. Ein Fernglas hatte ich leider nicht dabei. Es lohnt sich!